Webmasterfriday – „Ehrenamtliches Engagement“

Es ist Freitag und somit wieder Zeit für einen Blogeintrag zu einem vorgegebenen Thema. Diesmal geht es um Ehrenamtliches Engagement. Die genaue Fragestellung findet ihr unter: webmasterfriday.de. Unter anderem sollen folgende Fragen beantwortet werden: Seid ihr irgendwo engagiert? Was ist Euch daran wichtig? Ist es aus Eurer Sicht selbstverständlich, sich für gute Dinge zu engagieren – ohne Bezahlung oder sonstige Entlohnung? …

Wer mich persönlich kennt wird mich beim Lesen des Themas schon große Luftsprünge machen gesehen haben. Doch so einfach ist das nicht. Ich glaube zwar von mir behaupten zu können eineree große Erfahrung im Bereich der Ehrenamtlichen Arbeit zu haben, diese allerdings hier in einem Blogbeitrag zusammenzufassen ist schier unmöglich. Ich versuche jetzt einmal auf die Fragen einzugehen und vielleicht entwickelt sich hier auf wildbrett.net einmal eine Artikelserie oder was auch immer zu dem Thema Ehrenamtliche Arbeit.

Seid ihr irgendwo engagiert?

Ich bin derzeit aktiv bei einem entwicklungspolitischem Verein aktiv, der auch bei uns im Ort einen Weltladen betreibt. Mehr geht im Moment leider nicht, da ich familiär im sehr eingespannt bin. In meiner Jugend war ich z.B. in der kirchlichen Jugendarbeit sehr engagiert, oder nach. Der Schließung des örtlichen Kinos war ich in einer Gruppe aktiv, die das Ziel hatte zumindest einmal im Monat eine öffentliche Filmvorführung in unserer Heimatstadt zu organisieren.

Was ist mir daran wichtig?

Größtenteils sind ehrenamtliche Arbeiten solche, die wenn man sie zahlen müsste nicht getätigt werden könnten, da dafür einfach kein, oder wenn nur sehr wenig Geld vorhanden wäre. Meistens sind es aber gerade diese Tätigkeiten, die sehr zum gesellschaftlichen Zusammenleben beitragen, man könnte fast sagen sie sind das Salz in der Suppe der Gesellschaft. Ich persönlich finde es eine unter Anführungszeichen einfache Methode der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

So gesehen ist es auch für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich mich ehrenamtlich engagiere.

Bloggen als ehrenamtliche Tätigkeit?

Diesen Blog sehe ich als reines Hobby. Natürlich kann ich mir auch vorstellen irgendwo ehrenamtlich zu bloggen, das müsste dann aber eine Art Auftragsarbeit für eine Organisation sein, die ich für unterstützenswert halte und mit der ich aber beruflich nichts zu tun habe.

Weitere Beiträge von anderen Bloggern zum Thema

fth

fth steht für Franz T. Hauser: ist Anfang 30 und lebt in der kleinen Oststeirischen Bezirksstadt Weiz. Er arbeitet freiberuflich an diversen Softwareprojekten und beschäftige mich nebenbei noch mit Dingen wie, "grünem" Lebensstil, guten Filmen, Politik und was sonst noch alles in seinem Gehirn herumgeistert ...

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ich helfe ehrenamtlich Behinderten in einer Behindertenwerkstatt.
    Das ganze mache ich um etwas zurückzugeben und weil es anderen nicht immer so gut gehen kann wie mir.
    Das ganze macht mir Spaß und gute Laune.

  1. 10. Mai 2014

    […] Webmasterfriday ‚Äì ‚ÄúEhrenamtliches Engagement‚Äù […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.