Drohne ersetzt Paketzusteller

Es klingt futuristisch soll aber bald Wirklichkeit werden. Das Online-Versandthaus Amazon arbeitet gerade an einem Liefersystem, bei dem die Pakete nicht auf dem Postweg verschickt, sondern per Drohne zugestellt werden sollen.

Das „Amazon Prime Air“ genannte Lieferservice, bei dem eine Drohne eingesetzt wird, sei bereits fertig entwickelt und stünde für einen Einsatz bereit – zumindest in den USA. Man warte lediglich noch auf eine Zustimmung der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration. In seinen FAQs zu Prime Air schriebt Amazon auch, dass es in Zukunft normal sein werde, dass Drohnen die Zustellung von Paketen übernehmen, so wie es heute normal ist, dass LKWs auf den Straßen unterwegs sind.

Der Vorteil dieser Zustellmethode liege eindeutig beim Kunden so Amazon weiter. In großen Städten könnte es so möglich sein, Bestellungen innerhalb von 30 Minuten zuzustellen. Mit den derzeitig geplanten Drohnen können aber nur Lieferungen mit einem Gewicht von bis zu 2,5 kg zugestellt werden. Auch der Radius den so eine Drohne zurücklegen kann ist mit derzeit 15-16 Kilometern sicher noch ausbaufähig.

Jedenfalls darf man gespannt sein, welche Entwicklungen die zivile Nutzung von Drohnen in der nächsten Zeit ergeben.

fth

fth steht für Franz T. Hauser: ist Mitte 30 und lebt in der kleinen Oststeirischen Bezirksstadt Weiz. Er arbeitet freiberuflich an diversen Softwareprojekten und beschäftige mich nebenbei noch mit Dingen wie, "grünem" Lebensstil, guten Filmen, Politik und was sonst noch alles in seinem Gehirn herumgeistert ...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.